Inox

Inox

Da der Begriff "Inox" im Alltag sehr oft als Edelstahl-Bezeichnung verwendet wird und sogar in unserem Firmennamen vorkommt, wollen wir die Materialbezeichnung "Inox" dem interessierten Kunden etwas eingehender erklären und definieren.

Was ist Inox?

Die umgangssprachliche Bezeichnung Inox ist ein Überbegriff für einen vor über 100 Jahren entwickelten Werkstoff, welcher hohe Widerstandswerte gegen Korrosion und Säuren besitzt und steht mehrheitlich für eine Anzahl von Chrom-Nickel-Stählen, denen je nach Legierung auch noch weitere Stoffe wie beispielsweise ein hoher Chromanteil, Titan, Molybdän oder andere Elemente zugesetzt werden. Je nach Zusatz gewinnen die rostfreien Stähle dadurch Eigenschaften wie Korrosionsbeständigkeit, Säurebeständigkeit, Tiefziehfähigkeit, eine höhere Festigkeit und viele weitere.

Aktuell sind mehr als 100 unterschiedliche Güte des Werkstoffs rostfreier Edelstahl für die unterschiedlichsten Anwendungsansprüche lieferbar.

Inox und Edelstahl sind praktisch dasselbe

Somit stehen die Begriffe Inox und Edelstahl für die gleiche Werkstoffgruppe und sind nicht als unterschiedliche Materialien zu sehen. Inox ist deshalb gleichzeitig auch immer eine Edelstahl-Bezeichnung.

Für den individuellen Anwendungsfall kann dann die entsprechende spezielle Edelstahlgüte gewählt werden.

Edelstahl-Bezeichnungen

Weitere Edelstahl-Bezeichnungen bzw. Synonyme für Inox Edelstahl sind:

- Nichtrostender (Edel-)Stahl
- Rostfreier Edelstahl
- Edelstahl rostfrei
- Inox-Stahl
- Nirosta
- Chrom-Stahl
- Chrom-Nickel-Stahl
- VA-Stahl
- VA

- V2A
- V4A

Rostfreier Stahl und seine Eigenschaften

Im Gegensatz zum regulären Stahl / Schwarzstahl oder weiteren Werkstoffen wie Aluminium haben alle rostfreien Edelstähle eine gemeinsame Eigenschaft:

Sie bilden zum Schutz gegen Korrosion und vor chloridhaltigen Medien eine Oxidschicht / Passivschicht aus.

Zudem tendieren Inox-Stähle zur Oberflächenverfestigung hin und besitzen eine hohe Festigkeit bzw. Härte.

Auch sind Inox-Edelstähle sehr gut schweißbar und lassen sich vielseitig verformen, zum Beispiel durch Abkanten, Tiefziehen, etc.

Zudem haben sie, anders als beispielsweise bei Stahl- oder Aluminium-Oberflächen, hervorragende Poliereigenschaften und bieten zahlreiche weitere Möglichkeiten der Veredelung.

Inox ist ein äußerst hygienischer und sehr gut zu reinigender Werkstoff und findet diesbezüglich aktuell immer mehr Anwendung, nicht nur in der Lebensmittel- und chemischen Industrie, sondern auch in Medizin- und Pharmatechnik sowie im Sanitärbereich, Schwimmbadbau und weiteren.

Durch seine angenehme, haptische Qualität und lebendige, hochattraktive Wirkung ist Inox nicht nur für die Industrie, sondern besonders für Architektur und Design das ideale Material. Auch hier erfüllen die austenitischen und ferritischen Stahlsorten der verschiedenen Werkstoffnummern eine endlose Anzahl von verschiedenen funktionalen und optischen Ansprüchen.

Somit bildet Inox-Edelstahl im Gegensatz zum regulären Stahl einen großen Mehrwert und erhöht durch seine lange Lebensdauer den Wert eines jeden Bauobjekts oder Produkts.

Auch in Bezug auf Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit erreicht Inox die volle Punktzahl und wird am Ende seines Lebenszyklus zu 100 % in den Werkstoffkreislauf zurückgeführt. Der auf dem Markt erhältliche Edelstahl besteht schon heute aus bis zu 85 % aus recyceltem Material.

Einsatzmöglichkeiten von Inox

Die Anwendungsmöglichkeiten von Inox sind ebenso vielseitig wie seine Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten.

So wird der Werkstoff im Bereich der Branchen von

Architektur allgemein
Fassaden
Ladenbau
Aufzüge
Rolltreppen
Yacht- und Schiffbau
Behälter-, Anlagen- und Maschinenbau
Haushalt- und Elektroindustrie
Medizin- und Pharmatechnik

Luft- und Raumfahrt
Kunstobjekten

auf vielfältigste Weise verarbeitet.

Ob Laserschneiden, Wasserstrahlschneiden, Kanten, Biegen, Rollverformen, Tiefziehen, Perforieren, Stanzen, Prägen oder vieles Weitere, es lassen sich zahlreiche Verarbeitungsprozesse mit dem Werkstoff Inox problemlos durchführen.

Als ausgewiesener Experte für Metall Oberflächen verfügt mirrorINOX über langjährige Erfahrung und großes Know-how, dem Material Inox-Edelstahl durch Spiegelpolieren, Schleifen, Glasperlenstrahlen, auch mit Farbe durch PVD / TiN-Beschichten, nanoINOX® bzw. AFP / ETC-Beschichten, Fluid Forming und weitere Verfahren faszinierende und funktionale Oberflächen zu verleihen.

Ebenso unterstützt mirrorINOX in Verbindung mit kompetenten Partnerfirmen den Kunden mit Rat und Tat auch zu Fragen der Weiterverarbeitung und Projektrealisierung.

contacts

subs