PVD-Beschichtung / TiN-Beschichtung

Super Mirror No. 8 Gold TiN

PVD-Beschichtung / TiN-Beschichtung

Das von Architekten, Produktdesignern und einer Vielzahl von weiteren Anwendern immer mehr gefragte PVD-Beschichtungsverfahren mit dem über eine physikalische Gasphasenabscheidung Edelstahlbleche beschichtet werden, nimmt natürlich auch im Hause des Oberflächenexperten mirrorINOX
einen sehr hohen Stellenwert ein. 

Die dabei sehr häufig verwendeten Begriffe „PVD-Beschichtung“ von Edelstahl und „TiN-Beschichtung“ / „Titannitrid-Beschichtung“ stehen prinzipiell
für ein und dasselbe Verfahren und werden auch im weiteren Verlauf synonym verwendet.

PVD-Beschichtung von Edelstahl

Im Gegensatz zu alternativen Beschichtungen, beispielsweise galvanische Verfahren, werden bei der PVD-Beschichtung / TiN-Beschichtung keine giftigen oder umweltbelastenden Stoffe eingesetzt.

Ebenso sind die erzielten hochdünnen Schichten in Ihrer Optik äußerst natürlich metallisch und lebendig, was sie entscheidend von Alternativen wie Nasslackieren oder Pulverbeschichten unterscheidet.

Das PVD-Beschichtungsverfahren erweist sich somit als hervorragende Möglichkeit, die Substrate mit Schichten zu versehen. Durch deren Aufdampfen werden nicht nur physikalische und technische Vorteile wie beispielsweise eine Erhöhung der Härte oder Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit geschaffen, sondern auch bei den dann dünneren Schichtstärken eine optisch hochwertige Veredelung dieser Substrate erzielt.

So schützen im Anwendungsfall von Edelstahl PVD die farbigen Oberflächenbeschichtungen, die mit der PVD-Technik gewonnen werden, nicht nur das Substrat, sondern es entstehen zusätzlich faszinierend metallische und optisch äußerst attraktive Farbtöne, welche von Champagner, Gelbgold und Messing über Rotgold und Bronze bis hin zu Anthrazit und Schwarz gehen.

Sie verleihen dem Edelstahlblech, in Kombination mit verschiedensten Basisoberflächen, ein exklusives Erscheinungsbild und schaffen brillante Anwendungsbeispiele in Architektur und Produktdesign sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

PVD – Was ist das und wie funktioniert das überhaupt?

Das PVD / TiN-Beschichten von großen Flächen (Blechen) erfolgt mithilfe der ARC-Verdampfung, bei der mittels eines Lichtbogens das in Form eines Festkörpers vorhandene "Targetmaterial" zum Verdampfen gebracht wird, um es später auf ein Werkstück aufbringen zu können. 

Unter Anpassung geeigneter reaktiver Gase, verschiedener Temperaturen und weiterer Maschinenparameter, erfolgt auf dem Blech (bzw. auch Werkstück)
eine chemische Verbindung aus Metall und Nichtmetall. Hierdurch können verschiedene Farben erzielt werden.

PVD-Beschichtung oder TiN-Beschichtung: Was sind hier die Unterschiede?

Wie bereits erwähnt, stehen die Abkürzung PVD, welche sich auf den englischen Begriff "Physical Vapour Deposition" bezieht und auch der Begriff TiN,
dessen Name sich wiederum von der chemischen Verbindung Titannitrid (metallischer Hartstoff aus Titan und Stickstoff, typischerweise von goldgelber Farbe) ableitet, im Prinzip für das gleiche Verfahren der physikalischen Gasphasenabscheidung und bezeichnen die selbe Gruppe der vakuumbasierten Beschichtungsverfahren oder auch Dünnschichttechnologien. Wir werden Sie über diese und weitere technische Details und über die Möglichkeiten,
die sich für Sie aus der Thematik des PVD-Verfahrens ergeben, eingehend beraten.

mirrorINOX – Ob Titannitrid-Beschichtung oder PVD-Beschichtung:
Edelstahl ist unser Kerngebiet

Unsere Fachleute beschäftigen sich bereits seit zwei Jahrzehnten sehr intensiv mit dieser einzigartigen Beschichtungstechnologie und entwickeln
die Anwendungsmöglichkeiten und Eigenschaften der Produkte ständig weiter. Daher bilden unsere beiden derzeitigen Fertigungslinien auf dem neuesten Stand
der Technik das eindrucksvolle Ergebnis dieser Zeitspanne und der daraus entstandenen Erfahrungen und Verbesserungen.

Betrachtet man die Summe aus den Faktoren Farbgenauigkeit, Abmessungen, Geometrien, Kapazitäten und Produktionsgeschwindigkeiten der zu beschichteten Bleche und Teile, so ist mirrorINOX ohne Frage an der Weltspitze der Hersteller zu finden.

Eine stattliche Zahl an repräsentativen, exklusiven Großprojekten, zahlreichere kleinere Objekte und Anwendungen, welche mittlerweile weltweit mit unseren Oberflächen zum Einsatz kommen, sprechen eine eindeutige Sprache.

contacts

subs

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.